Chirotherapie

Die Chirotherapie ist eine Behandlungsmethode im wahrsten Sinne des Wortes. Mit bestimmten Handgrifftechniken werden durch Blockierungen verursachte Funktionsstörungen an der Wirbelsäule und den Gelenken behandelt. Die Zusatzbezeichnung Chirotherapeut muss durch entsprechende Fortbildungen und Prüfungen erworben werden.

Die Chirotherapie wird insbesondere zur Aufhebung von Blockierungen in der Wirbelsäule und in den Gelenken angewandt. Die einzelnen Wirbel der Wirbelsäule sind über sogenannte Wirbelgelenke miteinander verbunden. Insbesondere in den kleineren Wirbelgelenken im Brust- und Halsbereich können Blockierungen auftreten, die Schmerzen und Beschwerden verursachen können.

Wie in den Wirbelgelenken können in allen Gelenken im Körper Blockierungen auftreten. Sie entstehen unter anderem durch einseitige Belastungen, Fehlhaltungen, Stürze und innere Erkrankungen.

Weiterführende Maßnahmen

Nach Beseitigung der Blockaden ist - um Rückfälle zu vermeiden - eine weiterführende Behandlung wie zum Beispiel Krankengymnastik sinnvoll. Auch aktive sportliche Betätigung sollte für einen weiteren Muskelaufbau genutzt werden, denn nur eine ausreichend kräftige Muskulatur kann die Wirbelsäule halten, stützen und entlasten.

Kontakt und Praxiszeiten